Aktualisiertes ddt4all: Neue ECUs und neues Design

Die Software ddt4all erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Das ist auch nicht verwunderlich, denn wer sich mit seinem Dacia genauer befassen will, Interesse hat und einiges selber ändern/konfigurieren will, kommt an dieser Software nicht vorbei. Zumal sie wesentlich mehr bietet, als die CLIP-Software von Renault. Nun haben die Entwickler ddt4all überarbeitet, aktualisiert und einer Frische-Kur unterzogen.

Mit dem Update wurden einige Fehler behoben und die deutsche Übersetzung angepasst und aktualisiert. Neu ist außerdem das Design: Ein neuer Dark Mode soll für  eine leichtere Bedienung und ein moderneres Aussehen sorgen und mehr Frische bringen.

Auch neu sind etliche ECU-Dateien, unter anderem bereits für den Sandero III, welcher 2019 vorgestellt werden könnte. Um genau zu sein: Die ECU-Dateien haben den Stand 12.2018, sind also recht aktuell. Auch einige neue Renault-Modelle sind bereits integriert, wie zum Beispiel der Captur II. Dieser wird für Ende 2019 erwartet.

Wer will, kann sich die Software hier herunterladen. Doch auch wenn die Software durchaus nützlich ist und viele Funktionen bietet, die nicht einmal eine Renault/Dacia-Werkstatt kann bzw darf, so muss man vorsichtig sein: Schnell kann es passieren, dass man seine Steuergeräte durch eine falsche Konfiguration zerschießt. Wer sich die Software nur mal ansehen will, kann ddt4all im Demo-Mode starten. Ein überschreiben der Einstellungen der Steuergeräte ist dann nicht möglich.

Voraussetzung für die Verwendung der Software Python 2.7, PyQt 4.8 oder 5.7+, sowie ein passender OBD II-Adapter. Unterstützt werden derzeit folgende: ELM327 (USB, Bluetooth, WiFi), ObdLink XS und ELS27. Ddt4all läuft aktuell unter Windows, Lunix und macOS.

6 thoughts on “Aktualisiertes ddt4all: Neue ECUs und neues Design

  1. Wäre es möglich mit DDT4ALL den Twingo davon abzuhalten bei jedem Starten automatisch den ECO-Mode zu aktivieren? Ich finde es unglaublich nervig, den ECO-Mode bei jedem Start manuell abschalten zu müssen.

    1. Hallo ich suche einen ddt4all Spezialisten der bei meinem 2019er Renault Megane 4 einiges mit ddt4all programmieren und einstellen kann, wie beispielsweise, den 260 kmh Tacho, oder die DVD schauen beim fahren, den Race Modus 06:23 km Real Auto
      07:27 Live-Werte LIVE
      08:20 R-Link-Schnittstelle 2
      14:43 Aktivieren von Videos in Bewegung, Fotos usw.
      15:31 Begrüßungssequenz (GT, RS, Initiale…)
      17:11 Aktivierung der Traktionskontrolltaste
      18:05 CARPLAY und ANDROID AUTO !!!
      19:55 Änderungen am Dashboard
      22:01 Wechsel von l / 100km auf km / l
      23:13 Skalenendwert bei 260 km / h
      23:30 Temperatur auch im Armaturenbrett
      24:22 Sicherheitsgurtsummer deaktiviert
      25:25 Lichter und Lichter
      26:00 Nebelscheinwerfer in Kurven
      27:00 mit Pfeil abgeführt (Audi-Stil) und den Abstandswarner

    1. Die Software ist open source. Somit kann sich jeder den Quellcode ansehen uns sich von der Sicherheit überzeugen. Zudem hat mein Virenscanner da noch nie was gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.