Dacia Logan MCV und Lodgy werden nicht ersetzt

Dass Dacia grade dabei ist seine Modellpalette zu aktualisieren, ist kein Geheimnis. Doch wenn man sich die News in der letzten Monaten anschaut, fällt etwas auf: Gesichtet wurden bereits Prototypen vom Dokker II, Sandero III, Sandero Stepway III und Logan III als Limousine. Ein neuer Lodgy oder die MCV-Variante vom Logan wurden jedoch noch nicht gesichtet. Das jedoch aus einem guten Grund.

Intern plant Dacia, den Lodgy und den Logan MCV nicht zu ersetzen. Stattdessen soll es ein neues Modell geben, welches intern den Code RJI erhalten hat und ein komplett neu entwickeltes Modell sein soll. Damit reagiert Dacia auf die europaweit sinkenden Verkaufszahlen von Vans. Dass Dacia aber auch den einzigen Kombi im Sortiment opfern will, ist jedoch überraschend.

Auch wenn er eine breite Fangemeinde hat: Dacia wird sich wohl vom Lodgy verabschieden.

Um was es sich bei dem Fahrzeug mit dem Code RJI handelt, ist noch nicht bekannt. Ein „Grand Duster“, wie er bereits vor einigen Jahren die Runde machte? Eher unwahrscheinlich. Möglich wäre jedoch eine Mischung aus Van und Kombi mit Crossover-Optik, ähnlich wie der Renault Triber, der bereits in Indien vermarktet wird.

Der Duster II wird übrigens nicht so schnell überarbeitet. Das 2018 erneuerte SUV bekommt erst 2022 ein Facelift.

1 thought on “Dacia Logan MCV und Lodgy werden nicht ersetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.