Dacia Sandero bleibt „Wertmeister“

Der Dacia Sandero ist nach wie vor das Fahrzeug mit dem geringsten Wertverlust in Deutschland: Der Kleinwagen verliert in vier Jahren 2.440 Euro seines Neuwerts, so wenig wie kein anderer Pkw auf dem Markt. Damit erringt er erneut Platz eins bei der AUTO BILD Restwert-Prognose „Wertmeister 2019” in der Kategorie „Geringster Wertverlust in Euro”.

Die Erhebung sagt für den Sandero SCe 75 in der Basisausstattung Access mit einem Neupreis von 6.990 Euro nach 48 Monaten einen Wiederverkaufswert von 4.550 Euro voraus.

Neben seiner Wertstabilität bleibt der Sandero der günstigste Neuwagen in Deutschland. Außerdem überzeugt der Fünftürer mit großem Platzangebot, hoher Zuverlässigkeit, moderner Technik und einer 3-Jahres-Garantie. Mit dem Sandero SCe 75 gewinnt zum neunten Mal in Folge ein Dacia Modell die begehrte Wertmeister-Trophäe. Der Kleinwagen selbst holt zum dritten Mal in Folge den Titel.

Die AUTO BILD Restwert-Prognose „Wertmeister” erfolgt einmal im Jahr in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Eurotax Schwacke. In die Berechnung der Wertstabilität fließen Kriterien wie Markenimage, Design sowie Preis- und Modellpolitik ein. Außerdem berücksichtigt Eurotax Schwacke für jedes Segment die marktübliche Jahresfahrleistung. Diese beträgt bei Kleinwagen 15.000 Kilometer.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*