DDT4all: Neue Version verfügbar

Wenn es um die Konfiguration der Steuergeräte im Dacia (und im Renault) geht, ist die Software DDT4all in Kombination mit dem richtigen Adapter die unangefochtene Nummer eins. Doch die Entwickler der Software ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus und entwickeln DDT4all stetig weiter. So wurde zum Beispiel kürzlich der Support für weitere Adapter hinzugefügt und die Installation erfolgt über einen einfachen Installer (zumindest unter Windows).

Da sich bei der Installation und beim Funktionsumfang einiges geändert hat, möchte ich mit diesem Beitrag genauer auf die Software eingehen. Dabei soll dieser Artikel die alte Version ersetzen. Dabei möchte ich an dieser Stelle lediglich auf Windows eingehen. Unter Linux bekommt man die Software auch zum laufen, es ist aber etwas umständlicher.

Wichtiger Hinweis

Die Software DDT4all ermöglicht es, Parameter der Steuergeräte zu verändern, dass zusätzliche Funktionen freigeschaltet oder deaktiviert werden. Allerdings besteht auch die Gefahr, dass bei einer unsachgemäßen Handhabung die Steuergeräte so verstellt werden, dass sie nicht mehr korrekt funktionieren oder das Fahrzeug Fehlercodes in den Fehlerspeicher schreibt. Im schlimmsten Fall funktioniert das Fahrzeug nicht mehr korrekt. Selbst eine Dacia/Renault Vertragswerkstatt kann in diesem Falle nicht helfen. Es ist daher ratsam und sinnvoll, sich alle Schritte zu notieren oder im Hintergrund eine Screenrecording-Software mitlaufen zu lassen. So kann man hinterher genau feststellen, welche Schritte man gemacht hat.

Voraussetzungen

Um die Siftware verwendet zu können, benötigt man einen Laptop mit Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 oder Windows 10. Ja, natürlich funktioniert auch ein Desktop-PC. Aber ein Laptop macht einfach viel mehr Sinn, da man sich damit direkt ins Auto setzen kann.

Zusätzlich zur Software benötigt man noch einen unterstützten Diagnose-Adapter. Laut Entwickler werden folgende Adapter unterstützt:

  1. ELM327 USB, Bluetooth, WiFi (Original mit PIC18F25K80, Chinaklone funktionieren nicht)
  2. ObdLink SX
  3. ELS27

Installation

Die Installation ist inzwischen recht einfach geworden. Einfach den aktuellen Installer hier herunterladen und anschließend installieren. In der Regel treten dabei keine Probleme auf, dennoch sollte man sicherhaltshalber während der Installation das Anti-Viren-Programm deaktivieren. Zudem war es in älteren Versionen notwendig, die entsprechenden ECU-Dateien zu laden und in das entsprechende Verzeichnis zu verschieben. Das ist mit dem aktuellen Installer nicht mehr notwendig, da die ECUs bereits integriert sind.

DDT4all verwenden

Direkt beim Start erscheint ein Fenster, in dem die Startparameter ausgewählt werden müssen. Dazu gehört unter anderem die Auswahl des korrekten Adapters und der Einstellung. So muss zum Beispiel die IP-Adresse des Adapters eingegeben werden, wenn man einen mit WiFi nutzt. Nach der Auswahl des Adapters muss auf jeden Fall der Warnhinweis Ich bin mir bewusst, dass falsche Benutzung meinem Auto schaden kann aktiviert werden. Anschließend einfach auf ELM verbinden klicken.

Wer die Software nur testen und keine Parameter der Steuergeräte auslesen oder verändern will, kann auch einfach auf Demo klicken. DDT4all wird dann gestartet, ohne dass man irgendetwas einstellen kann. Diese Option bietet sich an, um sich etwas mit dem Programm und der Bedienung vertraut zu machen, ohne etwas verstellen zu können. Ideal geeignet für Einsteiger und Anfänger.

Direkt nach dem Start erscheint dann der Hauptbildschirm. Zugegeben, auf den ersten Blick wirkt dieser recht unübersichtlich und verwirrend. Doch wenn man sich etwas mit der Software beschäftigt, kommt man mit der Oberfläche ganz gut zurecht. Um nun Änderungen vorzunehmen oder sich die Werte der Steuergeräte anzeigen zu lassen, muss zunächst der CAN-Bus nach angeschlossenen Steuergeräten durchsucht werden. Dazu klickt man einfach auf das Such-Icon (QR-Code mit der Lupe, im Bild rot markiert). Dies kann einige Minuten dauern. Alternativ kann man auch sein Fahrzeug über das Drop-Down-Menü auswählen (blaue Markierung). Anschließend werden im Feld darunter die verfügbaren ECUs bzw. Steuergeräte angezeigt (gelbe Markierung).

Will man nun Änderungen vornehmen, muss man noch in den Expert-Modus wechseln. Dazu klickt man auf das „Einstein-Symbol“ in der oberen Menüleiste. Anschließend kann man das gewünschte Steuergerät auswählen und die gewünschten Werte anpassen.



2 Kommentare

  1. Hallo, das hört sich alles super an. Ich möchte „nur“ meine Tachobeleuchtung einschalten, wenn ich den Wagen ( Sandero Stepway ) starte.

  2. Wo bekomme ich denn die Adapter
    ELM327 USB, Bluetooth, WiFi (Original mit PIC18F25K80, Chinaklone funktionieren nicht)
    ObdLink SX
    ELS27

    Hatte mir ein ELM327 bestellt das hat aber nur V1.4 drauf und scheint ein China Clone zu sein

1 Trackback / Pingback

  1. Einstieg in DDT4all – DaciaBlog.De

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*