Facelift vom Duster wird am 22. Juni vorgestellt

Bereits am 22. Juni wird Dacia das Facelift vom Duster präsentieren, welcher dann ab September vermarktet wird. Nun sind erneut Fotos aufgetaucht, die das Facelift in einer leichten Tarnung zeigen. Dabei zeigt sich, dass Dacia dem Erfolgsmodell lediglich leichte Änderungen an der Front und am Heck spendiert.

Wie bereits erwartet und auf älteren Bildern zu erkennen, wird das Facelift die neue Lichtsignatur von Dacia aufgreifen. Dazu wurden die Frontscheinwerfer sowie die Rückleuchten erneuert. Die LED-Leuchten kommen nun im Y-Design vom Spring und vom Sandero, die Rückleuchten erinnern nicht mehr an den Jeep. Allerdings behalten die Rückleuchten den 3D-Block. Der Rest der Karosserie bleibt weitestgehend unverändert. Ebenfalls größtenteils unverändert bleibt das Interieur des Dusters. Allerdings wird es das Fahrzeug das neue Multimediasystem vom Sandero 3 übernehmen sowie eine längsverstellbare Armlehne bekommen.

Was viele freuen dürfte: Mit dem Facelift kommt die EDC-Automatik zurück. Diese wird jedoch voraussichtlich nur mit dem TCe 150 verfügbar sein. Außerdem soll der Dieselmotor vorerst im Sortiment bleiben. Was es hingegen nicht geben wird: Ein Hybridantrieb. Dies erlaubt die alte B0-Plattform nicht.

Dass die Vermarktung erst im September startet, liegt vor allem an den aktuellen Lieferengpässen bei den Halbleitern und weiteren elektronischen Bauteilen. Interessierte Kunden werden allerdings bereits im Juni ihre Bestellungen aufgeben können.

2 thoughts on “Facelift vom Duster wird am 22. Juni vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.