Frisches Design für den Space Star

Mit einem Teaser-Bild zeigt der Autobauer aus Japan, wie es mit dem Kleinwagen Mitsubishi Space Start weitergehen soll. Demnach bekommt das Erfolgsmodell eine Design-Kur, um sich optisch an die aktuelle Designlinie anzupassen. Bereits Mitte November soll das neue Modell in Thailand seine Premiere feiern.

Tatsächlich nähert sich der Kleinwagen optisch sehr start seinen (größeren) Geschwistern. Der Space Star (der außerhalb Europas übrigens Mirage heißt), kommt mit einer neuen, bulligeren Front. Diese wird vor allem durch die zwei großen Chromleisten, die den Kühlergrill einfassen, sowie schmalen Längslamellen im Kühlergrill gezeichnet. In der Mitte sitzt das Mitsibishi-Logo.

Auch wenn Mitsubishi bisher keine Bilder vom Heck veröffentlicht hat, dürfe auch dieses stark verändert worden sein. Zudem dürfte der Cityflitzer um einige Zentimeter wachsen und deutlich erwachsener wirken. Mitte 2020 könnte dann Verkaufsstart sein.

Der Space Star gehört zu den beliebtesten Mitsubishi-Modellen, gemeinsam mit seinem Limousinen-Pendant Attrage hat sich der Kleinwagen im vergangenen Geschäftsjahr (1. April 2018 bis 30. März 2019) weltweit 140.000 Mal verkauft. Deutschland ist dabei nicht nur der wichtigste Markt, der Space Star ist hierzulande auch das meistverkaufte Mitsubishi-Modell. Produziert wird der Space Star unverändert bei Mitsubishi Motors Thailand, wo das Unternehmen in Laem Chabang mit drei Produktions- und einem Motorenwerk die größte Fertigungsstätte des Unternehmens außerhalb Japans unterhält.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*