Hier fährt der neue Sandero Stepway

Es ist schon einige Zeit vergangen, seit der erste Erlkönig vom kommenden Sandero der dritten Generation auf den Straßen gesichtet wurde. Schnell wurden Fragen gestellt, wann denn der Stepway kommt und ob Dacia überhaupt einen neuen Sandero Stepway plant – immerhin war es lange ruhig. Doch nun gibt es Gewissheit und es wurde ein Prototyp vom kommenden Sandero Stepway gesichtet.

Das spanische Motormagazin Motor.es hat in einem Artikel Bilder vom Erlkönig veröffentlicht, auf dem eindeutig ein Sandero Stepway zu sehen ist. Erkennbar an der Dachrelig, der etwas größeren Bodenfreiheit und der größeren Dachhöhe. Doch auch wenn das Fahrzeug noch stark getarnt ist, lässt sich einiges erkennen.

Genau wie beim Bruder Sandero III und Logan III steht der Sandero Stepway auf der CMF-B-Plattform und bietet zahlreiche Neuerungen. So gibt es nun moderne Bügelgriffe, die Antenne wandert ans Heck, die Rückleuchten ragen in die Kofferraumklappe, der Abstand zwischen Reifen und Chassis hat sich verkleinert, die Scheinwerfer sind schmaler und haben innenliegende Blinker, die Dachreling wirkt moderner und das Fahrzeug macht einen wertigeren Eindruck.

Interessant ist vor allem auch, dass es nun erstmalig einen Blick in den Innenraum gibt, der sich kaum vom Sandero und vom Logan unterscheiden wird. Hier erkennt man vor allem das neue Multimediasystem mit größerem Display, neue Lüftungsdüsen und der Schaltknauf vom Duster bzw. vom Clio V / Captur II. Die Schaltkulisse wird, genau wie beim Duster, mit einer Chromumrandung verziert und die Sitze scheinen eine etwas längere Auflagefläche zu haben.

Da Renault den Clio und auch den Captur aufgewertet hat, bleibt dem Sandero ebenfalls mehr Spielraum für eine kleine, aber feine Aufwertung. Dies dürfte Dacia eindeutig genutzt haben. Es ist davon auszugehen, dass Dacia die Modelle Sandero, Sandero Stepway und Logan gemeinsam im Herbst 2020 in Paris vorstellen dürfte. Was jetzt noch fehlt ist der Logan MCV. Es wird aber nur wenige Wochen dauern, bis wir auch den zu Gesicht bekommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.