Logan MCV: Das Ende ist nahe

Neben dem Clio Grandtour wird der Dacia Logan MCV der zweite Kombi innerhalb des Renault-Konzern, der Platz für andere Modelle machen muss. Denn wie wir bereits berichtet haben, wird Dacia im Zuge der Modellpflege den (zumindest in Deutschland beliebten) Kombi Logan MCV (Bild oben) nicht erneuert. Zusammen mit dem Dacia Lodgy werden der Logan MCV und der Lodgy durch einen neuen Crossover ersetzt.

Wie nun bekannt geworden ist, ist das Ende des Logan MCV durchaus näher, als einige vielleicht gedacht haben. Bereits Ende Juli soll die Produktion des Kombis eingestellt werden, damit in den Werksferien die Umstellung der Werke erfolgen kann. Um den vorhandenen Bestand jedoch noch abverkaufen zu können, ist der Logan MCV noch immer bei den Händlern bestellbar. Dies wird aber ich in kurzer Zeit nicht mehr der Fall sein.

Im Herbst 2020 wird Dacia dann den Sandero III und Logan III vorstellen, welcher nur als Limousine in einigen Ländern verfügbar sein wird. Anfang 2021 kommt dann das kleine Elektro-SUV, dass als Studie Dacia Spring vorgestellt wurde. Die Modellumstellung wird dann mit dem neuen Crossover mit sieben Sitzplätzen, der der Lodgy ablöst, abgeschlossen. Ob es dann auch mit dem Dokker weitergeht? Unklar. Auf jeden Fall wird aber Ende 2020 der Dokker II kommen, welcher jedoch noch auf der alten B0-Plattform steht.

12 thoughts on “Logan MCV: Das Ende ist nahe

  1. Schade. Damit hat Dacia, und damit auch Renault, einen Kunden verloren der alle 3-4 Jahre einen Neuwagen kauft. 7 Sitzer halte ich beim anhaltenden Trend zu immer weniger Kindern schlicht für Unfug, und ohne Kombi ist Dacia raus. Da der Megane mit halbwegs vernünftiger Ausstattung und Automatik die 30.000€ locker sprengt, ist Renault auch raus.

  2. Sehr schade , nutzen den Logan MCV als Zweitwagen für die Familie sehr gern , ist günstig in der Anschaffung und Unterhalt, hätten gern noch einen neuen bestellt.

  3. Seltsame Entscheidung von Dacia. Ich bin mit meinem Logan MCV hochzufrieden, kann er doch zugleich als Familien-, Freizeit-, und Nutzfahrzeug dienen. Kombis sind allgemein sehr beliebt und dies war Dacias einziger. Die Entscheidung kann ich nicht nachvollziehen. Sehr schade.

  4. Geht mir auch so
    Ein Kombi ist wichtig für mich, deshalb kommt ein Sandero oder Duster nicht in frage.
    Schade muss mir jetzt eine andere Marke suchen.

  5. Wollte mich umsehen bei Dacia nach 6 Jahren logan ein neuen ,leider nichts für mich mehr ,leider werde auch ein anden Anbieter suchen ,da ist Renault nicht dabei .

  6. Fahre den zweiten Logan MCV und werde jetzt auf den Sandero umsteigen müssen. Schade daß es keinen Logan mehr gibt! Sandero optisch sehr gut geworden , aber leider kein Kombi !

  7. Ich wollte 2023 mir einen neuen Dacia logan mcv lpg bestellen , da ich mit meinem 2019 sehr zufrieden bin , was soll ich jetzt tun ???? Hoffe das Dacia ihre Meinung noch ändern kann .

  8. Laut Autobild kommt ja Ende des Jahres schon ein neuer Logan MCV. Gibt’s da News von eurer Seite dazu?
    Finde es etwas merkwürdig, dass man zu dem Thema immer wieder widersprüchliche Nachrichten liest.
    Hatte als Zweitwagen auch über einen Dacia nachgedacht. Da mir der neue Sandero sehr gut gefällt, wäre ein neuer Logan MCV bestimmt auch ein sehr schönes Auto und dazu natürlich deutlich praktischer aufgrund des höheren Ladevolumens.

  9. Wenn das alles so stimmt, bin ich auch weg von Dacia. Fahre einen MCV und bin voll zufrieden mit diesem Kombi. Wird jetzt 8 Jahre alt und wollte den demnächst an meine Tochter weitergeben und mir dann nächstes Jahr einen neuen zulegen. Wenn es aber dann keinen preiswerten Kombi mehr gibt‍♂️.
    Muß was anderes her.

  10. Der neue Crossover der im September vorgestellt wird, wird mit 4.50 Länge, vermutlich größerem Radstand zum Sandero, sowie großer Heck Klappe und ggf etwas höherem Dach vermutlich “genügend” Platz als Kombi bieten.
    Denn er wird bei Dacia gleich drei Modelle ersetzen müssen (Logan MCV, Lodgy und Dokker) und daher vermutlich
    so ausgelegt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.