Renault präsentiert den City K-ZE

Auf der Auto Shanghai hat Renault sein erstes vollelektrische Fahrzeug im A-Segment präsentiert: Den City K-ZE. Der batteriebetriebene City-SUV soll laut Renault eine Schlüsselrolle in den Wachstumsplänen des Konzerns auf dem dynamischen chinesischen Markt spielen. Dabei sollen dem K-ZE bis 2022 acht weitere Modelle zur Seite gestellt werden, insgesamt drei mit Elektroantrieb. 

Thierry Bolloré, Vorstandvorsitzender der Renault Gruppe, erklärte bei der Vorstellung, dass der K-ZE den Einstieg in den weltweit größten und am schnellsten wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge darstellt. Außerdem habe man sich im Rahmen des Strategieplans „Drive the Future“ das Ziel gesetzt, bis 2022 in China einen Absatz von 550.000 Fahrzeugen pro Jahr zu realisieren. Der K-ZE soll noch in diesem Jahr den Anfang machen.

Laut Renault zeichnet sich der City K-ZE durch sein ausdrucksvolles, dynamisches Design im SUV-Stil aus. Kennzeichen des modernen Elektrofahrzeuges soll die Bodenfreiheit von 15 Zentimetern und die markanten Tagfahrlichter in LED-Technik. Ein Radstand von 2,4 Metern soll die Grundlage für großzügige Platzverhältnisse im Innenraum darstellen. Das Kofferraumvolumen liegt bei 300 Litern. Von außen erinnert das Fahrzeug etwas an einen Dacia Sandero, das Interieur erinnert an den Renault Zoe. 

« 1 von 11 »

Mit dem K-ZE hat sich Renault nicht nur das Ziel gesetzt, ein Preisgünstiges und modernes Elektrofahrzeug anzubieten. Vielmehr soll es auch in puncto Konnektivität und Infotainment alle modernen Anforderungen erfüllen. Dass dem Konzern das auch durchaus gelungen ist, ist durchaus erfreulich. So verfügt der Cityflitzer über ein On-Board-Multimediasystem mit 8-Zoll (20,3-Zentimeter)-Touchscreen, schnelles 4G-Internet, intelligente Spracherkennung, Navigationssystem und Echtzeitkontrolle der Elektrofahrzeugfunktionen. Außerdem haben die Nutzer per App auch von außen Zugriff auf das Info-Terminal. 

Auch um das Klima in der Fahrgastzelle hat sich Renault Gedanken gemacht. Feinstaubsensoren und ein System zur Luftqualitätskontrolle im Renault City K-ZE sorgen für ein gutes Innenraumklima. Sobald diese verunreinigte Luft im Innenraum erkennen, stellen sie die Luftzufuhr automatisch auf Umluftmodus um. Die moderne Komfortausstattung umfasst außerdem Funktionen wie eine Rücktrittskamera und Reifendruckkontrolle.

Bilder: Renault



1 Trackback / Pingback

  1. Mehr als 20.000 ZOEs in Deutschland verkauft – DaciaBlog.De

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*