Sandero nicht mehr “Auto des Jahres 2021”

Das Automagazin “What Car” aus Großbritannien hatte ursprünglich die dritte Generation vom Dacia Sandero zum “Auto des Jahres 2021” in der Kategorie Stadtauto gekürt. Doch schlechte Abschneiden des Sanderos beim NCAP Crashtests hat die Jury dazu bewogen, dem Fahrzeug diesen Titel wieder abzuerkennen. Ein weiterer Hammer: Die Jury entschied sich dazu, dass kein Fahrzeug nachrückt und die Stelle vakant bleibt. Somit wird es zum ersten Mal seit 1978 in dieser Kategorie keinen Sieger geben.

Es ist eine schwierige, aber richtige Entscheidung“, erklärte das britische Portal in einem Statement. Zwar hatte der Sandero vier Sterne beim Schutz von Kindern und Erwachsenen bekommen sowie drei Sterne beim Schutz von Passanten bzw. Fußgängern. In der Gesamtbewertung kam das Fahrzeug jedoch nur zwei Sterne, da einige aktive Sicherheitsassistenten fehlen. Dazu gehören unter anderem ein aktiver Spurhalteassistent sowie ein Notbremsassistent. Letzterer ist zwar vorhanden, erkennt jedoch nur Fahrzeuge und keine Fußgänger und Fahrradfahrer. Ferner verkündete das Magazin: “Wir bewerten Autos immer im Vergleich zur Konkurrenz und im Einklang mit den Kundenerwartungen, daher erwarten wir keinen kleinen Budget-Fließheck, der ein Fünf-Sterne-Euro NCAP-Rating erhält. Unabhängigen Sicherheitsexperten zufolge sollte Dacia den Sandero jedoch so konstruieren, dass er mindestens drei Sterne erhält. Das Ergebnis war eine Enttäuschung.

Natürlich lässt Dacia das nicht auf sich sitzen und Antwortete promt. Das Unternehmen sagte dazu: “Die Sicherheit unserer Kunden ist von größter Bedeutung. Von Jahr zu Jahr verbessern wir ständig die Sicherheit unserer Fahrzeuge, was jede Fahrzeuggeneration sicherer macht als die vorherige […] Der neue Sandero und Sandero Stepway sind sicher und schützen die Passagiere auf hohem Niveau. Wir werden diese Ergebnisse berücksichtigen, wenn wir unsere Bemühungen fortsetzen, das perfekte Gleichgewicht zwischen Sicherheit, Kundenerwartungen und Erschwinglichkeit zu finden.

Auch wenn dieser Titel in Deutschland keine wesentliche Rolle spielt, ist das Ergebnis nicht nur aus marketingtechnischer Sicht eine Katastrophe. Da die dritte Generation vom Sandero auf der CMF-B Plattform steht und somit technisch sehr eng mit dem Clio V und Captur 2 (beide Fahrzeuge haben fünf Sterne bekommen) verwandt sind, stelle sich die Frage: Hat Dacia bewusst auf Sicherheit verzichtet, um den Preis gering halten zu können? Natürlich ist es mittlerweile schwierig, eine ausgewogene Balance zu finden, aber scheinbar hat sich das Unternehmen hier verkalkuliert. Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, dass die Fahrzeuge im Laufe der Jahre immer sicherer geworden sind und es auch noch werden. So ist der aktuelle Dacia Sandero sicherlich deutlich sicherer, als ein zwanzig Jahre alter VW Golf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.